Click to show pictures in full size.

Grüße aus 4052 Meter

Ja heute  Trampelpfad Trampelpfadmorgen gab es eine Überraschung, man hat sich nun doch entschieden den Weg zum Thong La Pass in Angriff zu nehmen, da sich das Wetter doch nicht weiter verschlechtert hatte und der Schneefall in dieser Nacht ausgeblieben ist. Hmm die Wolken in der Höhe lassen zwar auf eine Wetter Änderung schließen, aber die wissen hoffentlich was sie tun.

Gemütlicher Walk, der Guide am Limit

Raus gings  das 4000Meter Foto das 4000Meter Fotoaus Manang bergaufwärts und gleich wurde es wieder steil, aber komischerweise ist mir das heute deutlich leichter gefallen, als noch die Tage zuvor. Somit haben wir den Guide nebst Sherpa erstmal schön stehen lassen, und nach einer halben Stunde kam ein röchelnder Guide hinter uns her und meinte kurzatmig "Little break here", aber ich war grad so schön im Fluss gewesen, so das ich eine kurze Ehrenrunde auf dem Platz drehte um nicht mein Kreislauf unnötig runterfahren zu müssen und bin dann weiter gelaufen.

Höhenweg in mitten von 7000der

Irgendwann hatte ich Sherpas, Guides und Andreas hinter mich gelassen und war fast alleine auf einem schönen Höhenweg, gesäumt von jeder Menge 7000 Meter und mehr Berge, alle schön verschneit. Auf diesem Weg knackte ich dann auch die 4000 Meter Marke und wartete auf  Schuhtrocknung SchuhtrocknungAndreas. Auf einem schmalen Weg beglückwünschten wir uns zu dieser Leistung und hielten die aufrückenden Sherpas auf.
Den restlichen Weg war ich dann wieder alleine und schnell waren die viereinhalb Stunden rum und das Hotel Dream Home erreicht.

Hotel Dream Home

Das  Gruppenaufwärmen GruppenaufwärmenHotel war ein Familien geführtes Hotel, welches keine 2 Jahre alt. Alles war sauber und mit liebe gestaltet. Das war mal eine schöne Abwechslung zu den bisherigen Guesthouses, welche sich alle samt in einem fragwürdigen Zustand befunden haben.
Da es draußen empfindlich kalt geworden ist, saßen alle schon früh in der Dining Hall um einen heißen Ofen, der, im Gegensatz zu den letzten Holzöfen, wirklich schön warm machte und der Besitzer im halbstündigen Rhythmus ein paar Yak Fladen (Kuhfladen) nachlegte um die Temperatur zu halten.

No Gallery availableNo movie available
Please write a comment