Um das Vollbild zu sehen, klicke auf die Bilder.

Delhi

Nachdem wir uns in den letzten 5 Wochen mit sehr günstigen Hotels und somit auch sehr spartanischen Unterkünften begnügt hatten, haben wir uns dann für die letzten zwei Tage unserer abenteuerlichen Markt in DehliMarkt in DehliIndienreise noch ein sehr schönes 5 Sterne Luxus Hotel im Herzen von New Delhi ausgesucht um uns vor unserem Rückflug nach Deutschland doch noch etwas zu erholen.
Doch bevor wir in diesem Luxus Paradies einchecken konnten, Stand noch eine City Shightseeing Tour durch Delhi an. Unser Fahrer holte uns wie vereinbart morgens um 9.00 vor dem Singh Empire Deluxe Hotel ab, in dem wir noch eine Nacht, nach unserer RĂĽckkehr aus Agra, verbracht haben.
Es war bereits um 9.00 Uhr brĂĽtend heiss, die Luft in Delhi schon stickig und sehr dunstig, aber ok wir wollten ja noch etwas von Delhi erkunden und somit ging's dann auch los.
Unser Fahrer fragte uns was wir noch anschauen möchten.
Naja, wir dachten Old Delhi wäre sicherlich noch eine sehenswerte Idee und wollten dort starten, aber hätten wir doch noch in unserem Travelbook etwas besser nachgelesen.

Old Delhi

Unser Fahrer steuerte also auf Old Delhi zu und dort angekommen erklärte er uns wo wir das Delhi Ford und Indiens grösste Mosche finden können und wo er mit dem Auto auf uns warten wird.
Klang ja soweit ganz gut und somit sind wir ausgestiegen und haben uns, mit dem Travelbook unter dem Arm, dann mal auf den Weg gemacht.
Da das Fort ein Ebenbild des Agra Fort war, wollten wir uns das schenken und dachten, wir schauen uns doch mal die Umgebung an.
Was sich schon nach kurzer Zeit als grosser Fehler erwies.
Wir wurden permanent von verschiedenen Leuten angequatscht. Wir waren ja schon von den letzten Wochen schon so einiges gewöhnt, aber das war dann noch echt zuviel. Dazu kam dann noch der schrecklich Lärm, Gestank, Dreck, Unrat dazu.Bewohnte Wohnhäuser in DehliBewohnte Wohnhäuser in Dehli
Am schlimmsten war aber die grosse Armut und und die krassem Gegensätze. Menschen lagen fast ohne Kleindung einfach im Dreck am Strassenrand, während Busse und Autos keinen Meter entfernt an den Personen vorbeifuhren. Durch die Hitze, den Smog und Lärm waren wir nach ca. 40 min fertig mit den Nerven und konnten dann nicht mehr. Wir haben uns entschlossen die Tour abzubrechen und gleich Richtung Hotel zufahren, einzuchecken um die letzten 2 Tage noch geniessen zu können.
Das Delhi haben wir wohl unterschätzt.
Bei den Faktoren, Hitze, Lärm, sehr viele Menschen auf engem Raum, Schmutz, schlechte Luft ist es auch kein Wunder. Vielleicht waren wir auch nur einfach erschöpft von der Reise.
ZurĂĽck am Auto, wo der Fahrer nicht gross erstaunt war, dass wir schon so schnell wieder zurĂĽck waren, bahnten wir unseren Weg durch Old Delhi zurĂĽck zum Hotel.
Auf der Fahrt zum Hotel, hatte ich mir überlegt, warum uns das Delhi jetzt so genervt hatte. Jetzt hatten wir doch die letzten Wochen nie europäische Verhältnisse, ist man doch unentwegt angesprochen worden und hatte sich mit Lärm auseinandersetzten müssen.
Man kann Indien und Deutschland zwar nicht miteinander vergleichen, das sind zwei verschiedene Welten mit schönen und auch zum Teil sehr unschönen Gesichtern.
Die grossen Gegensätze zwischen Arm und Reich sind einfach sehr gross und zum Teil auch nicht zu begreifen und nachzuvollziehbar, wieso Menschen dies oder das auf eine Art und Weise tun oder wie sie das Leben und unter diesen Bedingungen und Verhältnissen meistern.
Wenn man manchmal am Abend sich die Fotos die man am Tag so gemacht hat nochmals anschaut, dann ist man zum Teil echt erschocken und verwundert wie so etwas möglich ist. Aber Old Delhi ist doch nochmal schlimmer wie der Rest Indiens, welchen wir bereist hatten.
Irgendwann sind wir dann total erschöpft am Hotel angekommen und waren darüber ganz froh.

Shangi La Eros Hotel

Schon in der Lobby waren wir ganz ĂĽberfordert von dem Luxus und Glanz, und hatten schon echt ein schlechtes Gewissen unsere Zimmer zu beziehen, wenn man das mal so verglich was wir bisher gesehen und mitgemacht hatten.Shangri La KaffeeShangri La Kaffee
Aber gut, es sind unsere letzten 2 Tage und diese wollten wir in Ruhe und in vollen ZĂĽgen geniessen. Somit hatten auch keine grosse Lust mehr unser Hotel und diese heile Welt vor unserem RĂĽckflug noch zu verlassen.
Es sei uns ja auch gegönnt, schliesslich haben wir ja auch Urlaub und hatten noch etwas Erholung dringend nötig. Wir haben ein Upgrade auf ein schönes Executive Zimmer ganz oben im 19. Stock bekommen, mit Zugang zur exklusiven Lounge. Diese war genau gegenüber von unserem Zimmer, mit schönem Blick über die Stadt.Aus der executive Lounge hatte man einen guten Blick auf DehliBlick auf das abendliche Dehli
Frühstück, Snackbuffet am Mittag und Abend inkl. Getränke und dem Transfer zum Flughafen, war alles im Preis von 12.500 Rupien pro Nacht excl. Steuern enthalten.
So haben wir uns noch zwei schöne, ruhige und entspannte Tage im Shangri la-Eros Hotel gemacht.
Ich werden den Augenblick nicht vergessen, als ich im Badezimmer des Hotels war, die Dusche aufdrehte und aus dem Duschkopf aus 52 Düsen ein Schwall warmen Wassers kam. Jede Düse richtete exakt den Wasserstrahl in eine Richtung. Das gabs die letzten sechs Wochen nie. Entweder der Duschkopf hat in alle Richtungen gleichzeitig gespritzt und alles nass gemacht nur nicht einen selbst oder es kam fast kein Wasser. Spabereich des Shangri LaSpabereich des Shangri LaWir waren im Pool, im Jaquuzzi, haben das Dampfbad, die Sauna ausprobiert und haben das letzte Essen um die atemberaubende Aussicht in der Lounge in vollen Zügen genossen. Die Betten waren einfach ein Traum, alles sehr sauber und gepflegt und in Mitarbeiter sehr freundlich und zuvorkommend.Nach vielen Wochen der unteren Mittelklassehotels, haben wir an den letzten beiden Tagen uns ein richtiges Zimmer gegönntUnser Zimmer Das 5 Sterne Shangri la-Eros Hotel ist als krönender Abschluss einer Reise sehr zum empfehlen.

Genau richtig um wieder in die für Europäer vertraute Welt langsam zurück zu kommen.

Keine Gallery vorhandenKein Video vorhanden
Schreibe einen Kommentar