Click to show pictures in full size.

So solls ohne Probleme gehen

Wieder einmal mehr mussten wir lernen, dass in Indien alles anders läuft als in Deutschland. So auch die Beschaffung der einer prepaid SIM Karte fürs Handy. Anfangs war es gedacht die WLAN´s der Shopping Malls zu nutzen, das war in Dubai noch ohne Probleme möglich, hier in Indien war dies schon nicht mehr so einfach möglich. In unserem jugendlichen Leichtsinn dachten wir, mal einfach in den nächsten Shop gehen und eine Karte kaufen.
Ja nö, so einfach war's denn dann doch nicht. Diese SIM Karten von idea! oder airtel, wobei airtel die bessere Netzabdeckung hat, gibt's nur in den Provider Shops. In diesen Shops ist aber immer ne Menge los und sobald ne Frau mit Kind kommt, muss man diese auch vor lassen. Als Tourist ist es recht aufwendig so eine prepaid Karte zu bekommen, denn eigentlich bräuchte man einen Ausweis mit lokaler Adresse. Wenn der Verkäufer kooperativ ist, dann reicht der Reisepass mit einer lokalen Adresse von zum Beispiel Freunden, welche in Indien wohnen. Sollte der Verkäufer keine Lust haben, nicht verzweifeln und zum nächsten Shop gehen. Neben dem Pass ist auch ein Lichtbild notwendig. Hat man diese Hürde einmal genommen, dann dauert es drei Arbeitstage bis die SIM Karte freigeschalten ist und man diese nutzen kann. Es kommt allerdings noch eine weitere Hürde, der verification call. Irgendwann nach der Freischaltung kommt dann ein Anruf der Telefongesellschaft, welche die Angaben der Anmeldung überprüft. Hier ist es dann ratsam die lokale Adresse der Freunde bereitzuhalten, um diese bestädigen zu können. Wenn das Erfolgreich war, dann steht dem Telefon- und Surfabenteuer in Indien nichts mehr im Wege, wenn dies nicht funktioniert, dann wird die SIM Karte binnen 24 gesperrt und man muss die Anmeldeprozedur erneut durchlaufen.So sieht das immer aus in Indien, wenn man sich was besorgen willKleine Schlange
Wenn man Bekannte in Indien hat, dann kann man diese bitten, ob sie im Vorfeld schon eine SIM Karte beschaffen können. Das würde einem viel Arbeit und Lauferei ersparen.
Wir haben dass dann zum Schluss so gemacht und uns eine Karte besorgen lassen. Danke nochmal an Marc, der uns viel Lauferei erspart hat.
Das Aufladen der Karte ist eine der wenigen Sachen in Indien die ohne Probleme und in ganz kurzer Zeit abgelaufen sind. So haben wir jetzt heute zwei Karten mit jeweils einer UMTS Datenflat mit einem Volumen von 4GB für jeweils 755 Rupien, knapp über 10 Euro, aufwerten lassen. Das hatte gerade mal 40 Sekunden gedauert.
Die Geschwindigkeit schwankt aber stark und so ist, vor allem in Abendstunden, für das Skypen mit Video fast nicht zu verwenden, ohne Video geht's allerdings hervorragend.
Somit bin ich jetzt stolzer Besitzer einer airtel SIM Karte mit der Telefonnummer +91 96 11 90 8577 :)

No Gallery availableNo movie available
Please write a comment