Click to show pictures in full size.

Nachdem es gestern schon etwas spät war und wir von der Dubai Mall eigentlich nix gesehen haben, entschlossen wir uns heute am letzten Tag nochmal zum Burj Khalifa zu fahren und uns ein wenig genauer umzuschauen.
Ein kleines Aquarium in mitten des EinkaufzentrumAquarium in der Emirates Mall
Als wir so durch die Mall gebummelt sind, hatte ich auf einem Wegweiser "Dubai Aquarium&Underwater Zoo" gelesen. Nichts ahnend sind wir den Wegweiser nachgelaufen und standen dann vor dem Aquarium. Einer der unzähligen Fische im Emirates Mall Aquarium.Fisch im AquariumMan hätte sich es ja eigentlich denken können, dass die Dubaianer keine halben Sachen machen und so schauten wir ungläubig auf ein Aquarium welches sich über 3 Stockwerke zog. Die Frontscheibe aus einem Stück gefertigt, hatte die Abmessungen von 32x8,3 Meter und dessen Fassungsvermögen mit 10 Millionen Liter Wasser angegeben war. Im Becken waren unzählige Thunfische, Rochen, ein paar Haie und kleinere Fische, welche sich gegenseitig durch das Wasser jagten. Neugierig geworden wollten wir uns auch noch den Unterwasserzoo anschauen, also lösten wir zwei Tickets für 160 Dirham, also umgerechnet ca. 32 Euro. Der Unterwasserzoo war aber weniger spektakulär und wer keine wirkliche Affinität zu Aquarien und Fischen hat, kann sich den Eintritt sparen, denn jeder Zoo zeigt genauso viel. Es waren verschiedene Aquarien zusehen, wo Piranhas, Es war dann noch ne faule Wasserratte...Fauler Bieberfaule Bieber(?), viele bunte Fische, Pinguine, Krokodile und andere Kleinechsen ausgestellt waren. Für meinen Geschmack waren die Becken und Gehege von der Grösse her aber doch schon sehr nahe an der Tierquälerei, vor allem die von den Pinguinen empfand ich als sehr klein.Es werden keine Kosten und Mühen gescheut, das sich so ne Qualle auch in der Wüste wohlfühltJelly Fish
Den Abschluss des Aquarium Besuchs fand man in der Röhre, welche am Boden durch das Aquarium führte, so konnte man wie beim weissen Hai, durch das Aquarium laufen und bekam somit einen anderen Blick auf alles. Okay vom Hocker hatte es uns nicht gerissen, aber jetzt haben wir es mal gesehen und könnten mitreden.
Nachtrag: Es hat sich herausgestellt, dass der faule Bieber kein fauler Bieber, sondern eine faule Wasserratte war.
Der Blick aus der Besucherröhre im AquariumHaiNachdem die Zeit des Abflugs näher kam, haben wir den Rückzug angetreten und wollten zur Metro laufen, als wir an zwei Indoorwasserfällen vorbei kamen. Da zogen sich doch glatt über ebenfalls drei Stockwerke zwei Wasserfälle. Über dem Wasserfall waren silberne menschliche Skulpturen, die den Eindruck vermitteln sollten, Dieser zog sich über drei Stockwerke durch die EinkaufsmallGrosser Wasserfallsie springen den Wasserfall hinunter. Schnell noch ein paar Fotos gemacht, dann drängte die Zeit schon für den Rückflug und wir mussten zum Flughafen.

Ein gelungener Abschluss des Dubai Aufenthalts. Jetzt heisst es Marsch zum Flughafen, good Bye Dubai und demnächst Namastè Bangalore.

No Gallery availableNo movie available
Please write a comment