Warning: session_name(): Cannot change session name when session is active in /var/www/vhosts/david-bauer.eu/httpdocs/navi/menue.php on line 27

Warning: session_name(): Cannot change session name when session is active in /var/www/vhosts/david-bauer.eu/httpdocs/Blog/BlogView.php on line 29
david-bauer.eu - Kurzer Aufenthalt in Bangkok
Click to show pictures in full size.

Das Taxi setzte uns dann nach knapp einer Stunde fahrt am Nachbarhotel ab, doch beim Ausblick beim Frühstück Ausblick beim Frühstück Bezahlen mit einer 1000 Baht Note, gab es dann wieder die altbekannte Aussage, no change, kein Wechselgeld. Für eine Fahrt von 450 Baht könnte man ja meinen, dass Wechselgeld genug da sein müsste.

Wechselgeld

Also lief ich die 200 Meter zum Hotel um das Geld wechseln zu lassen. Im an der Lobby war man wohl darauf eingerichtet, dann wenige Augenblicke später hielt ich das Wechselgeld in Händen, ein paar Scheine und zwei Beutel mit Kleingeld zu je 100 Baht. Inzwischen war der Auswahl an Peking Enten Auswahl an Peking Enten Taxifahrer auch schon vor das Hotel gerollt und wartete geduldig.
Im Zimmer angekommen machte ich eine nette Entdeckung, hat dieses Hotel nun auch ein handy Service für Touristen, wie wir das schon in Kuala Lumpur und Singapore schon hatten. Auf dem Androidhandy wurde natürlich sofort eine Hotspot Software installiert und binnen wenigen Minuten war das Internet auf unsere Mobiltelefone verteilt und waren für die nächsten Tage auch mobil gerüstet.

Sightseeing und leckeres Essen

Da die Temperaturen von aktuell <35Grad und einer hohen Luftfeuchtigkeit nicht gerade groß dazu einladen sich viel zu bewegen, beschränkten sich unsere Aktivitäten auf Chinatown, Feurige Shrimps SuppeFeurige Shrimps SuppeEssen und Wat Arun.
Das Essen bestand meist aus verschieden Suppen mit Reis und diversen Früchten, welche in Chinatown überall verkauft wurden. Inzwischen bin ich nun auch zum Scharfesser mutiert, denn nach einer scharfen Mahlzeit schwitzt man längst nicht mehr so schlimm, als vor der Mahlzeit.

Wat Arun Temple

Bei meinem letzten Trip nach Bangkok wurde ich leider vom Kühlschrankmagneten Virus infiziert was mich auch unter anderem einen Magneten von Pikante hab ich vergessen SuppePikante hab ich vergessen SuppeWat Arun kaufen lies. Nun zwischenzeitlich und um der Flut Herr zu werden, kaufe ich nur noch Magneten aus Städten und Ländern in den denen ich auch war. Nun Wat Arun war nicht dabei, also musste das nachgeholt werden. Da Wat Arun eigentlich in Sichtweite vom Hotel lag, machten wir uns am frühen Abends zum Tempel auf. Der 20 Minuten Spaziergang ohne scharfe Suppe war schweißtreibender als vermutet und so standen wir nassgeschwitzt am Kassenhäuschen und lösten zwei Tickets zu je 50 Baht und mischten uns unter das mit Selfiesticks bewaffnete asiatische Volk und sahen zu wie die untergehende Sonne den Tempel mehr und mehr in warmes - Pardon goldenes Licht packte. Bilder dazu sind in der Galerie zu finden.

Go to Gallery No movie available