Um das Vollbild zu sehen, klicke auf die Bilder.

Heute waren wir im Tempel neben dem großen Palast, welcher nicht so überlaufen und teuer ist, wie der große Palast selbst, aber wie ich finde nicht weniger sehenswert.Liegender Buddha in Wat PhoLiegender Buddha in Wat Pho

Wat Pho

Da Wat Pho nicht so drastisch überlaufen ist, macht dies hier auch ein wenig mehr Spaß, da man hier nicht in den Massen mit durch geschoben wird und man hier auch tatsächlich die Möglichkeit hat Bilder zu knipsen wo keine Menschen drauf sind. In dieser Anlage ist auch der liegende Buddha in Gold zu bewundert, allerdings eher schwierig ihn ganz aufs Bild zu bekommen :-)
Vor dieser Tempelanlage waren verschiedene Wasserbecken mit Koi Karpfen, wovon einer einen Überlauf hatte. Dieser Überlauf war mit Blättern, Ästen und einem Sandsack verstopft, welcher aber etwas undicht war. So floss das Wasser leicht aus und bildete ein Rinnsal über dem Platz mit einer kleinen Pfütze. Dahinter war eine schöne bunte Pagode. Da der Vorplatz eine leichte Vertiefung zu haben schien, dachte ich mir, welche nettes Bild das gäbe, würde die Pfütze etwas größer sein, so dass diese Pagode Riesen SauereiRiesen Sauereisich spiegelt. Also bohrte ich mit dem Finger die Blätter und Äste weg und das Wasser floss etwas schneller aus. Leider war der Sandsack kaputt und so spülte das ausfließende Wasser Sand aus dem Sack mit. Dann gab es eine Kettenreaktion. Je mehr Sand fort gespült wurde, desto mehr Wasser schoss aus dem Becken. Die Pfütze wurde zwar größer, aber nicht wie erhofft, denn das Wasser floss in alle Richtungen ab. Binnen 15 Minuten war der Koi Teich halb leer, eine riesen Sauerei vor dem Becken, Spiegelung von Wat PhoSpiegelung von Wat Phojede Menge Fotografen, welche die sich spiegelnde Pagode knipsten und Kinder sprangen lachend in die Pfützen. Arrgh wenig später ebbte auch der Ausfluss aus dem Becken ab, ich knipste mein Bild und zog pfeifend davon.

China Town

Nach den Wasserspielen sind wir noch Richtung Chinatown NachtischNachtischgelaufen, das war noch richtig interessant zu sehen, was dort so alles feil geboten wurde und vor allem in welchem hygienischen Zustand. Jeder deutsche Lebensmittelkontrolleur würde die Pocken bekommen, wenn er das sehen würde. Da liegt Schweinefleisch neben Geflügel, ganze geschlachtete Hühner im eigenen Saft, welcher romantisch über den Boden suppt, Fisch in Bastmatten und das alles selbstverständlich ungekühlt bei 35 Grad und mehr. Einen Chinesen habe ich gesehen, welcher herzhaft über das komplette Sortiment genießt hatte ohne sich natürlich die Hand vorzuhalten. Die Verkäuferin juckte das nicht, der Chinese wischte sich mit der Hand die Nase ab und griff sich etwas aus dem Sortiment. Mahlzeit. Aber krank wird komischerweise auch keiner. Bei der Suppenküche ein paar Ecken weiter, hatten wir uns zwei Suppen mit Brätknöddel geholt, welche Mega lecker war. Als Nachtisch gab es verschiedene Früchte.

Keine Gallery vorhandenGehe zum Video
Schreibe einen Kommentar
Kommentare der Besucher:

Patricia schrieb am 20:26 15.02.2016:

Wat Pho ist jetzt vermutlich überschwemmt ;-)