Um das Vollbild zu sehen, klicke auf die Bilder.

Heute morgen sind wir dann endlich nach Shimla aufgebrochen. Das letzte Mal Schaukelei den Pass runter und das letzte mal schlechte Straße des Himalaya, heute Nachmittag hat uns dann endgültig die Zivilisation wieder.

Ankunft in Shimla

 Hotelschild HotelschildGegen nachmittag sind wir dann halbwegs planmäßig in Shimla angekommen und schön zu sehen, dass sich hier nichts geändert hat. Shimla liegt immer noch am Berg, dicht gedrängt Haus an Haus, jeden Quadratzentimeter ausgenutzt und der Verkehr nochmal schlimmer. Hier ist einfach alles komprimierter als anderswo in Indien.
Langsam bahnt sich unter Hupen unser Fahrer den Weg durch den indischen Wahnsinn auf Asphalt und nach knapp einer Stunde ist das Hotel am Fusse des Govermentviertel erreicht. Das Hotel ist wie Shimla, gleichfalls in den Hang gebaut und so steil war der Weg auch zum Hotel. Es war mir schleierhaft wie der Fahrer da wieder hochkommen möchte, teils war die Straße so steil, das die Bremse keine Wirkung hatte und wir unkontrolliert über den Weg rutschten.

Shimla British Resort

 Haupthaus des British Resort Haupthaus des British ResortDas Hotel ist ein im Britischen Landhausstil erbautes Hotel, mit geschmackvollem Interieur, wo sich der Landadel bestimmt Wohlgefühlt hat.
Am Hotel angekommen herrschte Chaos, viele Leute redeten und liefen durcheinander hin und her, Security bewachte den Eingangsbereich. Von irgendwo plärrte eine Stimme "Silence please" und das Treiben unterbrach sofort und hielt inne.
Ein Filmteam war gerade dabei einen Film in der Kulisse des Hotels zu drehen und als die Stimme wieder "Cut" rief, ging das Chaos weiter. Schnell wurden wir am Set vorbei geschleust und ins Zimmer verbracht um nicht weiter im Weg zu stehen. Da aber noch früh am Nachmittag war und ich mich unwohl fühlte, konnte ich seid Saharan nicht mehr die Keramik besuchen, nutzten wir die Zeit und sind in die Mall Road gelaufen um in einer Apotheke etwas Abhilfe zu besorgen.
Jetzt mach mal einem nichtenglisch sprechenden indischen Apotheker klar, das du Verstopfung hast. Und nein, ich hatte keine  Livingroom LivingroomLust in der vollen Apotheke ihm das pantomimisch zu erklären. Also nannte ich den Wirkstoff und mit einer kurzen Handbewegung wurde ich in die Drogerie verwiesen. Da gabs nichts, in der nächsten Apotheke konnte man Englisch, schaute mich aber angsterfüllt an, als ich mein Problem geschildert hatte. Nachdem zwei Angestellte hinter dem Tresen diskutiert hatten, wollte man mich schnell aus der Apotheke haben und meinten sie könnten nicht helfen. Hey Leute ich habe Verstopfung keine Lepra. Au man, warum habe ich mich nicht vor Kali verbeugt und die Glocke geklingelt.

Abendessen im Zimmer

 Bollywood Scheinwerfer von ARRI Bollywood Scheinwerfer von ARRIDa wegen den Dreharbeiten kein normaler Hotelbetrieb möglich war, durften wir den Roomservice in Anspruch nehmen und das Abendessen aufs Zimmer kommen lassen. Mir war leider nicht wirklich nach essen, sondern war eher damit beschäftigt im Internet nach Hausmittelchen zu googlen, welche einfach in der Zubereitung waren und das Benötigte in Indien zubekommen, als ich auf einer Seite die einfache Rezeptur für einen Zaubertrank entdeckte, ein Glas warmes Wasser mit einem Teelöffel voll Salz auf nüchternen Magen.
Roomservice brachte unter fragendem Blick warmes Wasser und Salz und 20 Minuten später war ich mein Problem los.

A wie Abgezockt

 Directors Place Directors PlaceFür den nächsten Tag war ein Bummel durch Shimla geplant, die airtel Karten mussten noch aufgeladen werden und die Fahrt nach Dharamsala McleodGanj musste noch geplant werden. Also erst in einen Airtel Shop und beide Karten aufgeladen. Nichts ist in Indien sooo einfach...
Beim weiteren Bummeln durch die Stadt sind mir immer wieder Schuhputzer am Straßenrand aufgefallen und da meine Schuhe und Andreas' den Staub des ganzen Himalaya drauf hatten, beschloss ich diese Putzen zu lassen. Nach 20 Minuten waren meine Schuhe sauber und Andreas' Schuhe waren an der Reihe. Andreas fragte was das wohl kosten wird, ich meinte ja lass es 100 Rupee sein, dann isses viel. Ähm ja nach 45 Minuten hatten wir saubere Schuhe und und als der Schuhputzer die Summe nannte, stockte mir das Blut. Sagte er doch tatsächlich 1050 Rupee. Shit, jedesmal fragen wir vorher was es kosten wird und hier lassen wir uns von einem Schuhputzer abziehen. Man hätte eigentlich im eine 500 Rupee Note geben und weiter gehen sollen, aber er bekam 1000 Rupee und gut.

A wie Abgezockt, die Zweite

 Schuhe putzen in Shimla Schuhe putzen in ShimlaDa der Oktober in Indien die Zeit für Festivals ist, war es schwer bis unmöglich noch Zimmer zu bekommen. Zurück im Hotel sprachen wir mit dem Manager zufällig über das Problem und er meinte er kenne da jemand und er würde uns helfen können.
Drei Stunden später waren Hotel und Transfer gebucht, als es ans Zahlen ging stockte mir der Atem erneut. 6000 fürs Hotel, 4000 fürs Taxi und 6000 Rupee. Den letzten Punkt konnte er nicht erklären. Er meinte das sei direkt zu zahlen, eine Anzahlung. Quasi Touristenabzocke, denn das fünf Sterne Hotel kostet 6000 für zwei Nächte lt. Internet, Bilder waren im Internet wieder super schön :-) wie immer halt und das Taxi lt. Internet auch um diesen Dreh.
Wir fragten dann noch, ob das Hotel Kreditkarte akzeptiere, ansonsten können wir das Angebot nicht annehmen, da wir nicht soviel Bargeld in kurzer Zeit abheben können, weil das Shimla Hotel schon keine Kreditkarten nahm, nach einer halben Stunde kam die Antwort. Ja sie akzeptieren. Gut gut, dann kann's ja weitergehen.

Keine Gallery vorhandenKein Video vorhanden
Schreibe einen Kommentar